Campingplatz Orbitur in Viana do Castelo

9. Oktober 2019

In Viana do Castelo in Portugal haben wir auf unserer Reise eine längere Zeit verbracht. Neben dem wunderschönen Ferienhaus Quintinha do Periqueiro in Castelo do Neiva, wo wir meine Schwester besucht haben, waren wir auch direkt in Viana do Castelo auf dem Campingplatz von Orbitur.
Orbitur ist einer der größten portugiesischen Campingplatzbetreiber und die über 20 Plätze sind über das ganze Land verteilt. 

Der Campingplatz liegt gegenüber der Stadt Viana do Castelo auf der anderen Seite des Ufers des Lima Flusses. Bekannt ist der Spot und der dazugehörige Praia do Cabedelo als einer der Besten Kite-, Wind- und Wellenreitstrand in ganz Portugal. Der Platz ist daher sehr beliebt bei Wassersportlern und es gibt fast keinen, der nicht auch etwas Wassersportausrüstung dabeihat. Hier wird tatsächlich das ganze Jahr über gesurft, denn die Hafenbefestigungen und besonders die beiden Molen sorgen für sehr gute Bedingungen.  Altantikswell und Flachwasser machen den Spot auch für Anfänger total attraktiv. 

Uns hat definitiv die Lage des Campingplatzes überzeugt und auch dazu gebracht, etwas länger als geplant zu bleiben. Vom Platz kommt man direkt über ein Tor auf den Steg, der über die hohe Düne an den Strand führt. Der Weg ist super kurz und mit Kindern und viel Stuff entspannt zu machen. So ist Arne auch manchmal schon vorgegangen und hat seinen Kram aufgebaut und ich bin mit den Kindern dann später hinterher. Direkt am Eingang zum Platz gibt es eine offene Dusche, um seinen Stuff vom Salzwasser zu befreien. Es ist also schon alles sehr auf Wassersport angelegt. 

Der Campingplatz liegt in einem Pinienwaldgelände und war, als wir Anfang September dort waren gut besucht. Es gab aber auch noch reichlich freie Plätze. Die Sanitäranlagen sind recht einfach, aber sauber und absolut ausreichend. Es gibt auch eine große Dusche, die man gut mit Kindern nutzen kann. Den Pool fanden die Jungs natürlich mega und wenn es am Strand zu windig wurde, sind wir darauf ausgewichen. 

Ansonsten gibt es noch ein Restaurant, einen Minimarkt und eine kleine Snackbar. Der Platz ist nicht günstig, aber da wir sonst eigentlich nur freistehen, konnten wir uns auch mal ein paar Tage auf einem etwas teureren Platz erlauben. Die Jungs haben es sehr genossen, sich auf dem Platz frei bewegen zu können. Es gibt sogar einen kleinen Spielplatz und neben den ganzen Wassersportlern waren auch viele Familien mit Kindern da. 

Viana do Castelo ist fußläufig leider nicht zu erreichen, dafür braucht man auf jeden Fall das Auto. Aber es gibt auch rund um den Platz ein paar Bars und Restaurants, die haben wir allerdings nicht ausprobiert. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply