Draußen zuhause – Camper mieten bei moin-camper.de

7. Februar 2020

Sanja und Dirk haben wir in unserer Zeit in Dakhla getroffen. Die beiden kamen kurz nach Neujahr bei uns in der Westsahara an und haben sich auf dem Parkplatz in der Wüste zu unserem kleinen Camp dazugesellt. Wir hatten eine super Zeit zusammen und haben uns wahnsinnig gefreut die beiden kennenzulernen.

Dirk kitet schon richtig lange und Sanja hat vor Kurzem damit angefangen. Unser Platz in Dakhla, direkt an der Lagune, war für die beiden Wassersportler also ein perfekter Spot. Denn wenn mal kein Wind war, dann wurde eben schnell das Set-up getauscht und es ging zum Wellenreiten zum Westpoint.
Durch die Liebe zum Wassersport sind die beiden vor vielen Jahren selbst zum campen gekommen. Mittlerweile gehört es so fest zu ihrem Leben, dass sie sich entschieden haben, auch anderen das Reisen mit dem Camper schmackhaft machen zu wollen. Aus ihrer Leidenschaft heraus entstand die Idee für moin-camper.de. Neben ihren eigentlichen Jobs als Projektmanagerin und Lichtkonzepter vermieten die beiden jetzt schon seit knapp vier Jahren Busse für Campingfreudige.

Viele junge Familien nutzen diesen Service, um auszuprobieren, ob denn das Camperleben wirklich zu ihnen passt. Tatsächlich würde ich auch jedem empfehlen, der plant sich ein eigenes Auto zu kaufen oder umzubauen, es auf jeden Fall vorher erst mal auszuprobieren. Man muss da schon wirklich Bock drauf haben und bestimmt ist es nicht für jeden was. Dirk meint außerdem, dass sich die Anschaffung eines eigenen Campers eigentlich nicht lohnt, wenn man nur einmal im Jahr für drei oder vier Wochen damit verreist. Dann ist Mieten also die perfekte Alternative!

Auf ihrer Seite moin-camper.de kann man zwischen zwei verschiedenen Bussen wählen. Der Crosscamp von Toyota ist ein moderner und kompakter Bus, der sich perfekt für drei bis vier Personen eignet. Er ist mit einem hochwertigen und flexiblen Ausbau von Hymer/Dethleffs ausgestattet und hat alles, was man zum Campen braucht. Zum Beispiel einen herausnehmbaren Küchenblock mit Kühlbox, Herd, Gaskocher und Spüle. Geschlafen wird im Hochdach oder auf der Rückbank, die ebenfalls zu einem Schlafplatz für zwei Leute umgebaut werden kann.

Die etwas größere Alternative ist der Ford Nugget mit einem Ausbau von Westfalia. Durch das feste Hochdach ist der Nugget ein echtes Platzwunder und bietet selbst bei ausgezogenem Hochbett immer noch Stehhöhe im Küchenbereich. Auch hier können super entspannt vier Personen mitfahren – perfekt also für die kleine Familie. 

Die Camper sind voll ausgestattet, das Einzige, was man mitbringen muss, ist Bettwäsche. Geschirr, Tisch und Stühle – alles ist schon drin und die Autos sind direkt abfahrbereit. Wer also schon immer mal Campingluft schnuppern wollte, aber nicht das passende Auto parat hat, sollte sich unbedingt moin-camper.de für die nächste Urlaubsplanung abspeichern.

Ein riesen Vorteil, den man hat, wenn man sich über die beiden einen Camper ausleiht, ist mit Sicherheit der persönliche Kontakt und Austausch. Man bekommt also nicht nur ein super Fahrzeug, sondern gleichzeitig noch jede Menge Camping-Hacks und bestimmt auch den ein oder anderen Stellplatz Tipp. Und sollte während der Mietdauer irgendetwas sein, sind Dirk und Sanja auch immer telefonisch zu erreichen. Die beiden genießen den Austausch mit ihren Kunden und freuen sich immer über brandheiße Urlaubsberichte.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply