Poler Napsack – eigentlich “nur” ein Schlafsack. Eigentlich…!

2. Juli 2019

Wir sitzen abends einfach wahnsinnig gerne noch draußen. Ob alleine oder mit Freunden ist uns dabei egal. Was leider nicht egal ist, ist wenn es dafür eigentlich zu kalt ist. Aber auch dafür haben wir zum Glück schon vor einiger Zeit eine ganz gute Lösung gefunden. Den Napsack von Poler. Auf den ersten Blick kommt er daher wie ein ganz normaler Schlafsack. Aber bei genauerem Hinsehen stellt man schnell fest – er ist besser! Die Leute, die ihn noch nicht kennen, reagieren erfahrungsgemäß auch erst mal etwas kritisch und belächeln das Ganze. Aber im Laufe des Abends checken sie den Nutzen und meist endet es damit, dass sie sich vorm nächsten Camping Trip auch einen besorgen.

Die Marke Poler macht schöne, praktische und qualitativ hochwertige Produkte für das Leben unter freiem Himmel. Mittlerweile gehören sie zu den festen Größen im Outdoor Segment. Und eines ihrer bekanntesten Produkte ist ganz klar der Napsack.

Der Schlafsack hat einfach ein paar derbe Features, die ihn irre praktisch und komfortabel machen. Er hat einen Reißverschluss auf der Brust und eine Kapuze. Dadurch wirkt er eher wie ein Mantel oder ein überdimensionaler Windbreaker. Man sieht auch schnell aus wie ein Michelin Männchen, aber das macht gar nichts! Am unteren Ende kann man den Napsack durch einen Tunnelzug schließen – und das ist das Beste daran. Man kann den Tunnelzug nämlich auch auf Hüfthöhe zusammenziehen und dadurch hat man die Möglichkeit sich komplett frei zu bewegen, ohne für irgendwas aus dem Schlafsack zu müssen. An beiden Seiten der Schultern lässt sich dann auch noch ein Reißverschluss öffnen, durch den man beide Hände und Arme stecken kann. Man fühlt sich also gar nicht wie in einem Schlafsack sondern wie in einer kuschligen und vor allem langen Jacke. 

Den Schlafsack gibt es ins ganz vielen verschiedenen Styles und drei unterschiedlichen Größen. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, ihn lieber ein bißchen größer zu nehmen. Dadurch, dass man ihn unten hochbinden kann ist es egal ob er zu lang ist und wenn man ihn auch zum pennen benutzen will, ist es schöner wenn man mehr Beinfreiheit hat.
Um ehrlich zu sein nutzen wir ihn allerdings selten wirklich als Schlafsack sondern meist nur zum draußen abhängen.           

Und dann noch ein persönliche Life-Hack wenn es wirklich richtig doll kalt ist: Wärmflasche machen und mit in den Napsack nehmen. Dann kann man es wirklich super lange und entspannt draußen aushalten. Auch, wenn die Temperaturen es eigentlich noch gar nicht zulassen.                                                                                                                                                 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Sand.Sun.Oceanwaves 6. August 2019 at 07:19

    Leider leider ist Poler insolvent und der Napsack nur noch aus Restbeständen zu erwerben …. schnief! Ich hab ihn auch und er ist toll!

    • Reply ourlifeisbetteroutside 6. September 2019 at 15:20

      Ja das ist echt so schade. Sie haben ja nicht nur gute Schlafsäcke gemacht sondern auch echt anderen guten Kram!

  • Reply 10 Dinge, die auf unserer Reise auf keinen Fall fehlen dürfen – ourlifeisbetteroutside 18. November 2019 at 13:43

    […] Napsack von Poler haben ich ja sogar schon einen ganzen, eigenen Artikel gewidmet, weil ich ihn so doll feiere! Also noch mal die Kurzfassung: ein Schlafsack, der mehr ist […]

  • Leave a Reply