Wild Swimming Frankreich und Spanien – Buchempfehlung

19. Juli 2019

Wenn wir den perfekten Stellplatz für uns beschreiben, dann darf ein Kriterium auf keinen Fall fehlen: der Platz muss am Wasser sein!

Trotzdem haben wir schon vor der Reise entschieden, nicht immer nur an der Küste entlang zu fahren. Wir hatten Lust das Land richtig kennenzulernen und auch das Landesinnere noch mehr zu erkunden. Gerade in Spanien und Frankreich gibt es so viele tolle Seen, Flüsse und Wasserfälle, die zum Baden einladen.
Bevor wir losgefahren sind kannten wir die Wild Swimming Bücher noch nicht. Erst durch Freunde, die wir unterwegs kennengelernt haben, sind wir auf diese Reihe aufmerksam geworden. 

Auf über 200 Seiten werden in den Büchern Badestellen und Schwimmparadiese fernab von überfüllten Stränden vorgestellt.
Am Anfang der Bücher findet man eine gute Übersichtskarte je nach Regionen. Außerdem gibt es noch „Badestellten auf einen Blick“ die bestimmten Kategorien zugeordnet sind. Zum Beispiel mit Kindern, die schönsten Wasserfälle, die besten Stellen zum Springen und auch Wild Camping. 

Bei allen Badestellen sind GPS Daten angegeben und detaillierte Beschreibungen zum Erreichen der Badestellen. Zusätzlich gibt es meist noch hilfreiche Tipps wie zum Beispiel Empfehlungen für Campingplätze, wichtige Telefonnummern, Cafés oder Bootsverleihe. 

Bevor die einzelnen Regionen vorgestellt werden, gehen die Autoren auch noch mal auf das Thema Wildschwimmen im Allgemeinen ein. Denn schließlich birgt das Schwimmen in freier Natur, weit weg von bewachten Badezonen, auch einige Risiken und Gefahren. Doch mit den aufgeführten Tipps und Anmerkungen bekommt man ein ganz gutes Gefühl und die nötigen Hinweise auf was man unbedingt achten sollte. 

Wenn man die Fotos in den Büchern sieht, bekommt man sofort Lust ins kalte Wasser zu springen. Die Aufnahmen sind super schön und in Kombination mit den informativen Texten, machen sie die Bücher zu einer empfehlenswerten Ergänzung zu den traditionellen Reiseführern.

Wir haben in Frankreich wirklich ein paar unfassbar tolle Stellen dank dem Wild Swimming Frankreich Buch entdeckt. Der Lac de Sainte-Croix im Verdon, einer der größten Stauseen Frankreichs mit wahnsinnig klarem Wasser und wunderschönen Kieselstränden gehört für uns definitiv zu einem unserer Lieblingsspots bisher auf der Reise. 

Mittlerweile benutzen wir die Bücher auch gerne zur weiteren Routenplanung und suchen uns erst einen schönen Spot zum Baden und dann den passenden Stellplatz in der Nähe dazu aus.  Das funktioniert in der Regel gut und wir sind gespannt was für tolle Badestellen wir auf unserer Reise noch entdecken werden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply